Oedheim, den 17. Juli 2018

 

Betr. AK sicherer Schulweg in Oedheim

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Elternvertreter,

sehr verehrte Mitglieder des Lehrkörpers der Kochertalschule,

geschätzte schulexterne Mitglieder unseres Arbeitskreises „Sicherer Schulweg in Oedheim“ -

zur Einstimmung auf die Sommerferien, aber auch bereits im Hinblick auf das nächste Schuljahr möchten wir zunächst allen Eltern herzlich danken, die an unserer Umfrage im Frühjahr teilgenommen haben.

Es gingen erfreulicherweise ca. 200 Antworten bei uns ein. Die deutliche Mehrheit davon würde zum Holen oder Bringen der Kinder grundsätzlich auch Umwege oder etwas längere Fußwege zur Schule nutzen oder tut dies längst.

So gestärkt durch den Rückhalt der Eltern war nicht nur unser Bürgermeister Herr Schmidt, sondern auch Herr Ueltzhöfer von Fa. EDEKA Ueltzhöfer zu weiteren Kooperationen zur Entzerrung der Verkehrslage im Bereich der Kochtalschule bereit.

So sollte mit Bitte um Ihre rege Beteiligung zukünftig mehr der hintere Parkplatz der Kochertalschule, wie auch die Waschplatte östlich der Kocherbrücke zum Holen und Bringen der Kinder auf dem Schulweg genutzt werden. Sollte die Gemeinde eine rege Nutzung gerade der Waschplatte beobachten können, möchte Herr Bürgermeister Schmidt auf Gemeindekosten sogar den Bodenbelag der Waschplatte sanieren und durch Nutzungsbeschilderung mehr als bisher den parkenden Eltern widmen. Wir als AK sind aufgerufen, bei den Schilderentwürfen mitzuwirken und haben dies gerne zugesagt. Der Fußweg entlang der Kocheraue unterhalb der Schule dient als Weiterführung der Kinder zur Schule. Auch die Neugestaltung des Übergangs Waschplatte – Kreisstrasse – Kocheraue ist im Visier.

Besonderer Dank gilt zudem Familie Ueltzhöfer für ihre großzügige Zusage, einige Parkplätze des EDEKA-Marktes nahe dem westlichen Fußweg über die Kocherbrücke farblich zu markieren, zu beschildern und vor allem unabhängig von Einkäufen im Supermarkt das Parken zwecks Entsendung der Schulkinder zu erlauben. Auch hier hilft der AK gerne bei der Gestaltung im Detail. Ergänzt wird diese Maßnahme übrigens durch einen geplanten Zebrastreifen im südöstlichen Bereich der Kocherbrücke.

Wenn alle mitmachen, wird sich also doch noch Einiges bewegen lassen!

Mit freundlichen Grüßen

für den Arbeitskreis

Alexander Berg